Skip to main content

Kreditantrag

Kreditantrags Bewilligung

Um als Verbraucher ein Darlehen in Anspruch zu nehmen, müssen Sie nicht von Bankfiliale zu Bankfiliale hetzen – Kredite lassen sich problemlos online finden, vergleichen und direkt über das Internet beantragen. Dabei verdient gerade der Aspekt des Kreditantrags eine gewisse Beachtung, um die Antragstellung mit einer erfolgreichen Kreditvergabe abzuschließen.

Vergleichsrechner bekannt aus dem TV

  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso

 

Der passende Kredit: Die Nadel im Heuhaufen?

Viele Verbraucher halten die Suche nach dem richtigen Kredit für die große Hürde. Unser Kreditvergleich beweist das genaue Gegenteil: Es ist einfach und bequem, von der Couch aus im Internet nach dem richtigen Darlehen zu suchen. Für einen Vergleich brauchen Sie lediglich die gewünschte Finanzierungssumme und die Laufzeit in unseren Kreditvergleich eingeben, auf den Button „Jetzt kostenlos vergleichen“ klicken und sehen sofort, welche Banken den besten effektiven Jahreszins bieten. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung rund um den Kreditvergleich finden Sie in unserem Ratgeber „Kredite vergleichen – Schritt für Schritt zum Wunschkredit“.

 

Den Kreditantrag vorbereiten

Kreditangebote suchen und miteinander vergleichen, ist eine Sache. Der erfolgreiche Antrag spielt dagegen in einer anderen Liga, weshalb Sie den Kreditantrag in Ruhe vorbereiten sollten. Dazu gehört einerseits, sich über die benötigte Finanzierungssumme klar zu werden, den eigenen finanziellen Spielraum auszuloten und die Laufzeit entsprechend anzupassen. Ein weiterer Aspekt ist aber die Vorbereitung aller nötigen Unterlagen, wozu Einkommensnachweise und Belege zu bestehenden Kreditverpflichtungen gehören können. Liegen diese als Kopie bereit, können Sie die Bearbeitungszeit für Ihren Kreditantrag verkürzen – und das Geld wird schneller auf Ihr Konto ausgezahlt.


Die Kreditanfrage – Ihr persönliches Angebot

Grundsätzlich vermittelt unser Kreditvergleich einen Überblick zu Standardkonditionen. Gerade im Fall bonitätsgebundener Zinssätze spiegeln diese individuelle Lebenssituationen nur unzureichend wider. Als Verbraucher ist einzig das persönliche Kreditangebot wirklich aussagekräftig. Dieses erhalten Sie in der Regel nach Angabe aller relevanten Daten direkt von der Bank. Neben Informationen zu Ihrer Person und Ihrer beruflichen Stellung spielen hier auch Ihr Familienstand, Ihre Einkommenshöhe und die Ausgaben eine Rolle.

Tipp: Einige Anbieter wollen wissen, ob Sie den Kredit für Ihren Konsum oder eine Umschuldung einsetzen wollen und verlangen im Verlauf des Antragsprozesses entsprechende Nachweise. Berücksichtigen Sie diesen Umstand schon in der Kreditanfrage.

Warum ist die Kreditanfrage für Ihre Entscheidung eigentlich so wichtig? Schließlich sind die Rechenbeispiele doch aussagekräftig genug. Leider ist die Situation nicht ganz so einfach. Im Fall bonitätsabhängiger Sollzinsen erfassen die Kreditbeispiele lediglich jene Konditionen, die mindestens zwei Drittel der Antragsteller erhalten. Wo Sie mit Ihrem Antrag letztlich landen, zeigt sich erst durch das persönliche Kreditangebot. Dabei kann es passieren, dass sich der Zinssatz – etwa aufgrund Ihrer Bonität – nach oben oder unten verändert. Was den letztendlich gewährten Zinssatz beeinflusst, können Sie im Detail in unserem Ratgeber „Welche Faktoren haben Einfluss auf den Kreditzins?“ nachlesen.

Wichtig: Die Kreditanfrage kann unter Umständen zu einer Verschlechterung Ihrer Kreditwürdigkeit führen, da diese der SCHUFA gemeldet wird. Letztere bewertet eine mit dem Merkmal „Anfrage Kreditkonditionen“ durchgeführte Abfrage durch die kreditgebende Bank bonitätsneutral. Anders die Situation für eine Abfrage mit dem Merkmal „Kreditanfrage“ oder „Anfrage Kredit“. Hier geht die SCHUFA davon aus, dass es ganz konkret um einen Kreditantrag geht – und Sie finanzielle Probleme haben, da eine solche Anfrage im Rahmen eines Vergleichs mitunter bei mehreren Banken gestellt wurde. Die Folge ist eine Verschlechterung des Basis-Score und Ihrer Kreditwürdigkeit.

Die vorläufige Kreditentscheidung

Sind passende Kreditangebote gefunden und haben Sie die Kreditanfrage gestellt, ist der nächste Schritt im Allgemeinen ein vorläufiger Kreditentscheid. Warum sagt Ihnen die Bank das Darlehen an dieser Stelle nicht verbindlich zu? Sie haben zwar persönliche Daten und Auskünfte zu Ihrer wirtschaftlichen Situation erteilt und auch die SCHUFA-Klausel abgesegnet, ohne entsprechende Nachweise kann aber keine abschließende Kreditprüfung erfolgen. Auch wenn Wirtschaftsauskunfteien immer ein gewisser Datenhunger attestiert wird – Aussagen zum Einkommen oder den Ausgaben kann auch die SCHUFA nicht treffen.

Solange einer Bank keine Nachweise zum Gehalt oder Ähnlichem vorliegen, werden die Entscheidungen nur vorläufigen Charakter haben – und sind damit nicht per se bindend. Trotzdem hat dieser vorläufige Entscheid für Sie gewisse Vorteile – wenn alle Angaben korrekt sind. Sie wissen meist sehr schnell – da gerade bei einer online gestellten Kreditanfrage die Daten umgehend abgeglichen werden – über die Kreditvergabe und die Rahmenbedingungen Bescheid.

Vorbehaltlich der gemachten Angaben erklärt sich die Bank zur Darlehensvergabe bereit und stellt Ihnen die genauen Kreditkonditionen bereit. Sie erfahren an dieser Stelle zum ersten Mal, welcher Kreditzins individuell für das an Sie zu vergebende Darlehen gilt. Wie geht es anschließend weiter? Oft liefert der Anbieter den Kreditantrag – mit den von Ihnen eingegebenen Daten – als fertiges PDF-Formular an die angegebene E-Mail-Adresse aus oder stellt das PDF-Formular sofort zum Download bereit. Sie als Kreditnehmer müssen das Ganze anschließend nur noch ausdrucken.

Tipp: Bis zu diesem Punkt ist jeder Schritt unverbindlich. Sie können sich also mehrere Kreditangebote einholen – ohne an die Darlehen gebunden zu sein. Nutzen Sie diesen Aspekt des Kreditvergleichs und prüfen alle Angebote in Ruhe.

Neben einer vorläufigen Kreditzusage kann es auch passieren, dass Banken Ihre Anfrage ablehnen. Die Gründe sind unterschiedlich. Neben wirtschaftlichen Ursachen – wie einem zu geringen oder keinem Einkommen – kann auch ein Negativeintrag bei der SCHUFA schuld sein. Was Sie in diesem Fall tun können, um Ihre Bonität zu verbessern, erläutert unser Ratgeber „So können Sie Ihre Bonität verbessern“. Da in der Vergangenheit andere Verbraucher immer wieder Fehler in den Datensätzen der Auskunfteien gefunden haben, sollten Sie die jährlich mögliche Datenabfrage auch tatsächlich nutzen.

Der eigentliche Kreditantrag

Entspricht eines der persönlichen Kreditangebote Ihren Vorstellungen, bleibt nur noch der eigentliche Kreditantrag. Dieser besteht im Wesentlichen aus dem Einreichen der Unterlagen bei der betreffenden Bank. Hierfür können Sie als Kreditnehmer mehrere Wege gehen. Unterhält das Kreditinstitut in Ihrer Nähe eine Filiale, können Sie diese mit den Antragsunterlagen aufsuchen und alle Formalitäten abwickeln.

Gerade Direkt- sind Regionalbanken sind im Regelfall nur auf dem Postweg zu erreichen. Da eine Identitätsprüfung über Bankmitarbeiter an dieser Stelle schwierig wird, kommen Sie für den Kreditantrag um das PostIdent-Verfahren nicht herum. Mit dem ausgedruckten PostIdent-Coupon und den Unterlagen gehen Sie in die nächste Postfiliale, lassen durch den Postmitarbeiter alle notwendigen Ausweisdaten erfassen und können den unterschriebenen Kreditantrag einsenden.

Wichtig: Für die abschließende Prüfung des Kreditantrags benötigen Banken im Allgemeinen neben dem unterschriebenen Vertag zusätzliche Unterlagen. Dazu gehören beispielsweise Kontoauszüge, Gehaltsnachweise des Arbeitgebers, bei Selbständigen eine BWA bzw. Einkommenssteuerbescheide, Belege zu laufenden Zahlungsverpflichtungen, Bescheinigungen von Mieteinkünften und Nachweise zu Kreditsicherheiten. Was genau für Ihren Antrag benötigt wird, teilen Ihnen die Banken mit. Um unnötig lange Bearbeitungszeiten zu vermeiden, sollten alle Unterlagen vollständig sein – was Bestandteil der Antragsvorbereitungen ist.

Haben Sie alle Unterlagen komplett auf die Reise geschickt, heißt es warten. Eine abschließende Bonitätsprüfung kann die Bank erst nach Eingang aller Unterlagen durchführen, weshalb sich Antragsteller einige Tage gedulden müssen. Insgesamt sollten Sie für das Abschicken und die Bearbeitung mindestens drei bis vier Werktage einkalkulieren, wobei die Bearbeitungszeit an sich immer auch vom aktuellen Auftragsaufkommen beim jeweiligen Anbieter abhängig ist. Anschließend erfolgt eine verbindliche Zusage über die Kreditsumme sowie eine Auszahlung auf das angegebene Girokonto und Sie können über den Kreditbetrag verfügen.

Bild © Gina Sanders – Fotolia.com

 

 

Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!