Skip to main content
test

Wann lohnt sich ein bonitätsunabhängiger Kredit?

Füllen Sie das nachfolgende Formular für einen „Kredit ohne Schufa“ aus (rund 2 Min.)


bonitätsunabhängiger KreditNeben den bonitätsabhängigen Krediten bieten einige Banken auch bonitätsunabhängige Kredite an. Diese werden häufig auch als Festpreiskredite beworben. Einen bonitätsunabhängigen Kredit können Kreditnehmer derzeit beispielsweise bei der TARGOBANK (nur bei zwölfmonatiger Laufzeit), der 1822Direkt und der SKG Bank erhalten. Wenn Sie beabsichtigen, einen Kredit aufzunehmen, müssen Sie sich die Frage stellen, ob ein bonitätsabhängiger Kredit oder aber ein bonitätsunabhängiger Kredit sinnvoller ist. Unser Ratgeber zeigt Ihnen deshalb, welche Vor- und Nachteile mit einem bonitätsunabhängigen Kredit einhergehen.

Ein Zinssatz für alle Kreditnehmer

Die Bonität bzw. die Kreditwürdigkeit gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass der Kreditnehmer in Zukunft seinen Kreditverpflichtungen nachkommen kann. Bei einer schlechten Bonität muss die Bank also eher damit rechnen, dass es zu Zahlungsausfällen kommt. Dies wird bei einem bonitätsabhängigen Kredit mit entsprechend höheren Zinsen bestraft. Bei einem bonitätsunabhängigen Kredit ist dies dagegen nicht der Fall. Hier erhalten alle Kreditnehmer, sofern der Kreditantrag genehmigt wird, unabhängig von ihrer Bonität den gleichen Zinssatz. Andere Einflussfaktoren wie beispielsweise die Kreditlaufzeit oder die Kredithöhe können natürlich trotzdem unterschiedlich hohe Zinssätze zur Folge haben.

Schlechte Bonität kann Kreditvergabe verhindern

Wenn Sie einen bonitätsunabhängigen Kredit beantragen wollen, bedeutet dies allerdings nicht, dass Ihre Bonität vollkommen irrelevant ist. Vor der Kreditvergabe wird nämlich trotzdem die Bonität des Kunden geprüft. Ist diese zu schlecht, wird erst gar kein Kredit vergeben. Das bedeutet, ein bonitätsunabhängiger Kredit ist keineswegs leichter zu erhalten als ein bonitätsabhängiger Kredit.

Mehr Transparenz beim Kreditvergleich

 KreditvergleichWenn man früher einen Kredit brauchte, wendete man sich zumeist immer nur an seine Hausbank. Heute ist die Situation aber anders. Eine Vielzahl von Banken lockt die Kunden mit attraktiven Kreditangeboten. Für den Kreditnehmer heißt es daher, die Angebote der Banken zu vergleichen, um das für ihn beste Angebot zu finden. Bei einem bonitätsunabhängigen Kredit gestaltet sich diese Aufgabe wesentlich einfacher. Der Kreditnehmer kann direkt erkennen, welchen Zinssatz er später zahlen muss.

Abweichungen vom beworbenen Zinssatz wegen einer schlechteren Bonität muss der Kreditnehmer nicht befürchten. Im Gegensatz dazu erfährt der Kreditnehmer bei einem bonitätsabhängigen Kredit den letztendlichen Zinssatz erst, nachdem ihm das persönliche Kreditangebot der Bank zugegangen ist. Vorher kann er sich beim Kreditvergleich lediglich an der vorgegebenen Zinsspanne und dem repräsentativen Beispiel gemäß § 6a PAngV orientieren.

Vorteile im Überblick:

  • angezeigter Effektivzinssatz wird auch tatsächlich verwirklicht
  • gerade bei mäßiger Bonität sind verhältnismäßig gute Kreditzinsen möglich
  • bestmögliche Transparenz im Hinblick auf die Festlegung des Zinssatzes

Faire Zinsen trotz niedrigem Einkommen

Ein bonitätsunabhängiger Kredit ist besonders für eher einkommensschwache Kreditnehmer, deren Bonitätsbewertung jedoch ausreicht, um einen Kredit zu erhalten, interessant. Bei einem bonitätsabhängigen Kredit müsste der Kreditnehmer in diesem Fall damit rechnen, dass der ihm angebotene Zinssatz am oberen Ende der angegebenen Zinsspanne liegt. Bei dem bonitätsunabhängigen Kredit erhält er dagegen den gleichen Zinssatz wie alle anderen Kreditnehmer.

Gute Bonität wird nicht belohnt

Wer von sich selbst behaupten kann, finanziell gutgestellt zu sein und dementsprechend eine gute Bonität vorweisen kann, sollte eher Abstand von den bonitätsunabhängigen Krediten nehmen. Denn anders als beim bonitätsabhängigen Kredit kann der Kreditnehmer nicht erwarten, dass seine gute Bonität durch einen entsprechend niedrigen Zinssatz honoriert wird. Bei dem bonitätsunabhängigen Kredit müssen die Banken bezüglich der Zinshöhe vielmehr einen Mittelweg zwischen Kreditnehmern mit guter und schlechter Bonität finden. Dadurch wird der Zinssatz in der Regel immer etwas oberhalb der Mindestverzinsung von bonitätsabhängigen Krediten liegen.

Unser Tipp:

Wenn Sie sich vor dem Kreditantrag einen groben Eindruck darüber verschaffen wollen, wie Ihre Bonität eingeschätzt wird, können Sie eine Selbstauskunft von der Schufa anfordern. Seit dem 1. April 2010 kann jeder Bundesbürger einmal pro Jahr kostenlos eine schriftliche Selbstauskunft beantragen. Bedenken Sie aber, dass neben dem Schufa Score noch weitere Faktoren wie etwa die Höhe des Einkommens oder die Art der beruflichen Tätigkeit in die Bonitätsbewertung der Bank einfließen.

Fazit

Der große Vorteil eines bonitätsunabhängigen Kredits liegt in der größeren Transparenz beim Kreditvergleich. Tendenziell eignet sich ein bonitätsunabhängiger Kredit aber eher für Kreditnehmer mit mittlerer bis schlechter Bonität. Bei sehr guter Bonität werden Kreditnehmer dagegen in der Regel mit einem bonitätsabhängigen Kredit besser fahren. Allerdings sollten Sie auch bedenken, dass die Bank den Kreditantrag sowohl beim bonitätsabhängigen als auch beim bonitätsunabhängigen Kredit ablehnen wird, sofern die Bonität des Kreditnehmers als zu schlecht eingestuft wird.
Bild Kreditcheck © N-Media-Images – Fotolia.com

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!