Skip to main content

Solarkredit

SolarkreditAuf vielen Dächern, vor allem in Neubaugebieten außerhalb von Ballungszentren, sieht man bläulich schimmernde Solar-Panels, die das Sonnenlicht in Energie umwandeln. Ob nun Eigenheim oder Scheune – interessant ist Solarstrom allemal. Nicht nur, weil erneuerbare Energie der Umwelt zugutekommt. Es handelt sich zudem um eine durchaus rentable Investition. Einzig die hohen Kosten für die Module und die Installation halten Hausbesitzer und Häuslebauer nach wie vor davon ab, das Thema Energie selbst in die Hand zu nehmen. Dabei bieten inzwischen mehrere Banken günstige Solarkredite an, die ausschließlich für die Anschaffung von Solaranlagen gewährt werden.

Zum AnbieterAnbieterKredit-
summe
effektiver
Jahreszins
Laufzeit
zum Anbieter
SWK Bank
5.000€ -
100.000€
ab 1,41% p.a.5 Jahre -
20 Jahre
Repräsentatives Beispiel: Nettodarlehensbetrag: 10.000 Euro; Laufzeit: 120 Monate; eff. Jahreszins: 2,27% p.a.; Kreditkosten: 1172,50 Euro
Es gelten immer die Konditionen und die AGBs der Anbieter. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung der hier dargestellten Daten.

Solarenergie wird vom Staat gefördert

Der Kredit für Solaranlagen konnte lange Zeit gewissermaßen als Anschub-Finanzierung betrachtet werden. Denn auf Dauer tragen sich die Module von selbst. Die Stiftung Warentest hat Ende 2010 Berechnungen zur Rendite von selbst produziertem Solarstrom veröffentlicht. Sie kam auf einen Gewinn von etwa 7,0 % im Jahr, ohne größere Risiken. Denn dank des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erhalten Betreiber von Solaranlagen eine für 20 Jahre garantierte Abnahme-vergütung. Die Höhe richtet sich nach dem Termin, an dem die Anlage in Betrieb genommen wurde bzw. wird. Seit 2009 besteht zudem die Option des Eigenverbrauchs. Dafür müssen die Geräte allerdings so konzipiert sein, dass der Strom nicht nur ins öffentliche Netz, sondern auch in das hauseigene Netz eingespeist werden kann. Dann bringt sogar die Energie, die selbst genutzt wird, Geld und eine Ersparnis im Vergleich zu den regulären Stromkosten.

Mittlerweile hat sich dieses Bild jedoch gewandelt. Dies liegt unter anderem an der Tatsache, dass die Einspeisevergütung schneller abgesunken ist als die Preise für Solarpanels:

  • Einspeisevergütung Januar 2012: 24,43 Cent / kWh
  • Einspeisevergütung Januar 2016: 12,70 Cent / kWh

Wer also mit der Einspeisung von Strom noch Geld verdienen möchte, muss bei der Anschaffung auf einen möglichst geringen Preis achten. In Zukunft lohnt sich Photovoltaik vor allem wegen des Selbstverbrauchs. Dafür müssen aktuell jedoch die Preise für Speichermöglichkeiten wie Akkus sinken.

Günstige Finanzierung: Kredit für Solaranlagen

Stimmen die lokalen Voraussetzungen – in erster Linie die Sonnenscheindauer und die Aus-richtung des Dachs –, spricht die Kosten-Nutzen-Rechnung ganz klar für Solarenergie. Da in den meisten Fällen, ob im Rahmen einer Modernisierung oder eines Neubaus, kein Weg an einer Finanzierung vorbeiführt, sollte auf möglichst günstige Konditionen geachtet werden. Bekannt für ihre Darlehen und Zuschüsse rund um die erneuerbaren Energien ist vor allem die Kreditanstalt für Wiederaufbau  (KfW-Bank). Sie bietet mehrere Programme. Unter der Nummer 274 finden Interessenten das KfW-Programm „Erneuerbare Energien – Standard“. Gefördert wird unter anderem der Bau von Solaranlagen. Speziell für diese Zwecke ausgelegt ist auch das Angebot der Süd-West-Kreditbank namens SWK-Solarkredit. Hierbei handelt es sich um ein Darlehen, mit dem Investitionen in Photovoltaikanlagen finanziert werden können – bis zu einem Betrag von 100.000 Euro. Weitere Informationen zum Solarkredit der SWK-Bank finden Sie hier.

Weitere Kreditangebote kostenlos vergleichen

 

Online-Kreditvergleich

 
Vergleichsrechner bekannt aus dem TV

  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso

 

 

Bild © Smileus – Fotolia.com

 

Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!