Skip to main content
test

Verbraucherschützer raten bei Restschuldversicherung zur Vorsicht

Sehr viele Banken bieten ihren Kunden bei der Kreditvergabe oftmals auch gleich eine Restschuldversicherung an, die die Rückzahlungen bei Tod, Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit übernimmt. Was auf den ersten Blick sehr vernünftig klingt, kann laut Verbraucherschutzexperten in einigen Fällen eine sehr teure und nicht immer effektive Angelegenheit werden, wie aus einem Bericht auf „derwesten.de“ hervor geht. So erklärt Hajo Köster vom Bund der Versicherten, dass die Kosten für eine Restschuldversicherung in einigen Fällen wirklich immens sind und die Kreditsumme fast verdoppelt haben. Dies liege hauptsächlich daran, dass die Bank die Versicherung selbst verkaufe und gerade deshalb auf eine möglichst große Provision aus sei.

Einige Restschuldversicherung schränken die Leistungen durch Klauseln ein

Köster beschreibt darüber hinaus, dass einige Restschuldversicherungen zudem durch Klauseln in ihren Leistungen eingeschränkt werden. So könnten beispielsweise Wartezeiten im Fall von Arbeitslosigkeit in den Vertrag eingeflochten seien, was im schlimmsten Fall bedeute, dass man ein Jahr lang die Tilgungen vom Arbeitslosengeld zahlen müsse. Darüber hinaus gebe es vielfach auch zeitliche Leistungsbegrenzungen, die die Rückzahlung auf 12 oder 24 Monate begrenzten und psychische Gründe für Arbeitsunfähigkeit würden zudem häufig ausgeschlossen.

Andere Versicherungen könnten ähnliche Leistungen bringen

Christina Buchmüller, Bankexpertin beim Bundesverband der Verbraucherzentralen, empfiehlt zudem, vor dem Abschluss einer Restschuldversicherung zunächst das eigene Versicherungsportfolio zu überprüfen, denn häufig würden Berufsunfähigkeitsversicherungen, Lebensversicherungen oder auch Unfallversicherungen ganz ähnliche Leistungen erbringen, so dass man Zusatzkosten vermeiden könne. Nur ohne solche Policen sei es unter Umständen sinnvoll, sich nach einer Restkreditversicherung umzuschauen. Darüber hinaus solle man sich nicht von einem Bankberater suggerieren lassen, dass eine solche Absicherung obligatorisch abgeschlossen werden müsse, denn dies sei ganz klar nicht der Fall. Deshalb könne ein Vergleich verschiedener Angebote sehr sinnvoll sein, wobei man sich immer die monatlichen Rückzahlungsraten mit und ohne Restschuldversicherung ausrechnen lassen solle, hieß es weiter.

 

 

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!