Skip to main content

Barclaycard führt Ratenkredit mit Festzins ein

BarclaycardDass Transparenz im Finanzbereich für die Kunden sehr wichtig ist, sollte spätestens nach der großen Finanzkrise klar sein. Der Anbieter Barclaycard hat daraus gelernt und versucht schon seit einiger Zeit, die Transparenz der eigenen Angebote möglichst hoch zu halten. Nun hat die Bank im Kreditbereich eine Neuerung zu vermelden, denn ab sofort werden Ratenkredite mit einem Festzins und ohne weitere Bearbeitungsgebühr zur Verfügung gestellt. Der Zinssatz ist lediglich noch nach der Kreditsumme und der Laufzeit gestaffelt. Bei Laufzeiten von 12-36 Monaten liegt der Festzins beispielsweise bei 7,99% p.a. für Kredite bis 10.000 Euro und bei 6,49% p.a. für Kreditsummen von 10.000 bis 35.000 Euro (die Beträge stellen auch jeweils das repräsentative Beispiel dar). Die günstigste Variante stellt ein Kredit über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 48-60 Monaten dar, denn hier fällt nur ein Festzins von 5,49% p.a. an. Da die Bonität des Kunden den Zinssatz nicht beeinflusst, kann der Interessent bereits vor dem Online-Antrag die tatsächlichen Kreditkosten erfahren.

Trotz Festzins wird eine gewisse Bonität vorausgesetzt

Auch wenn das transparente Kreditangebot von Barclaycard einen bonitätsunabhängigen Festzins mit sich bringt, muss trotzdem eine gewisse Grundbonität gewahrt bleiben. So führt ein negativer SCHUFA-Eintrag auch hier zur Ablehnung. Laut Thomas Mörchen, Leiter des Geschäftsbereichs Ratenkredite bei Barclaycard, ist das Kreditangebot auch speziell an Selbständige und Freiberufler gerichtet, die sonst nur selten standardisierte Kredite erhalten. Darüber hinaus lassen sich auch alle weitere Barclaycard-Vorteile nutzen. So gilt weiterhin ein Rücktrittsrecht von 8 Wochen und auch Sondertilgungen sind jederzeit kostenfrei möglich. Mit unserem Kreditvergleich können Sie die Kreditkonditionen zudem stets im Blick behalten.

 

Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!