Skip to main content
test

Nominalbetrag

Der Nominalbetrag entspricht im Kreditgeschäft dem Nennbetrag. Er setzt sich zusammen aus dem Nettokreditbetrag sowie den banküblichen Gebühren, zum Beispiel für die Bearbeitung oder eine Restschuldversicherung. Lautet der Nettokreditbetrag über 7.000 Euro und kommen noch knapp 900 Euro Kosten hinzu – die Zinsen bleiben hierbei unberücksichtigt – ergibt sich ein Nominalbetrag bzw. Nennbetrag von 7.900 Euro. Der Nominalbetrag ist damit also höher als der Auszahlungsbetrag, sprich der Betrag, über den der Darlehensnehmer anschließend verfügen kann. Die Zinsen und auch die Tilgung werden grundsätzlich anhand des Nominalbetrages berechnet. Deshalb muss bei einem Kreditvergleich immer darauf geachtet werden, dass alle Kosten genannt werden, um die monatliche Belastung einschätzen zu können. Der Nominalbetrag wird unter anderem auch als Nominalschuld oder als Darlehensnominalbetrag bezeichnet.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!