Skip to main content
test

Nachschusspflicht

Die Nachschusspflicht ergibt sich einerseits aus dem Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, kurz GmbH-Gesetz. Hier geht es um die Pflicht der Gesellschafter, bei einer entsprechenden Vereinbarung weitere Einzahlungen vorzunehmen. In Paragraf 26 GmbH-Gesetz heißt es zur Nachschusspflicht:

„(1) Im Gesellschaftsvertrag kann bestimmt werden, dass die Gesellschafter über die Nennbeträge der Geschäftsanteile hinaus die Einforderung von weiteren Einzahlungen (Nachschüssen) beschließen können.

(2) Die Einzahlung der Nachschüsse hat nach Verhältnis der Geschäftsanteile zu erfolgen.

(3) Die Nachschusspflicht kann im Gesellschaftsvertrag auf einen bestimmten, nach Verhältnis der Geschäftsanteile festzusetzenden Betrag beschränkt werden.“

Zum anderen besteht eine Nachschusspflicht bei bestimmten Anlagegeschäften, sollte das Konto einen negativen Saldo aufweisen. Das kann beim Handel mit CFDs (Contract for Difference) und im Terminhandel passieren.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!