Skip to main content
test

Leasingsonderzahlung

Eine Leasingsonderzahlung wird in der Regel bei Abschluss eines Leasingvertrages verlangt. Dadurch, dass bereits zu Beginn der Vertragslaufzeit ein höherer Einmalbetrag gezahlt wird, reduziert sich die Höhe der monatlichen Leasingzahlungen. Unterschieden wird zwischen optionalen und verpflichtenden Leasingsonderzahlungen, wobei es unter anderem von der Bonität des Leasingnehmers abhängig gemacht wird, ob eine anfängliche Einmalzahlung erforderlich ist oder nicht. Gerade beim Kfz-Leasing ist es durchaus üblich, dass auch ein Gebrauchtwagen in Zahlung gegeben und der Erlös als Leasingsonderzahlung angerechnet wird. Sollte der Kunde den Leasingvertrag vorzeitig kündigen und das Leasinggut zurückgeben, besteht kein Anspruch auf eine anteilige oder komplette Erstattung der Leasingsonderzahlung. In der Bilanz gewerblicher Leasingnehmer wird die Sonderzahlung übrigens als Rechnungsabgrenzung geführt und kann linear abgeschrieben werden.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!