Skip to main content
test

Leasingraten

Dafür, dass ein Leasinggeber einem Leasingnehmer ein Leasingobjekt zeitlich begrenzt zur Verfügung stellt, müssen Leasingraten gezahlt werden. Sie sind vergleichbar mit den Raten, die für einen klassischen Kredit verlangt werden. Bezahlt werden die Raten dafür, dass ein Objekt genutzt werden darf. Allerdings: Selbst wenn das Wirtschaftsgut nicht genutzt werden kann – zum Beispiel weil es repariert oder gewartet werden muss –, müssen die Leasingraten gezahlt werden. Auf der anderen Seite bietet Leasing gewerblichen Nutzern den Vorteil, dass die Leasingraten steuerlich geltend gemacht werden können. Sie gelten als Betriebsausgaben. Privatkunden hingegen können ihre Leasingraten nicht von der Steuer absetzen. Werden die Raten nicht gezahlt, fordert der Leasinggeber üblicherweise die Rückgabe des Leasingobjektes.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!