Skip to main content
test

Kollektivvertrag

Im österreichischen Arbeitsrecht ist ein Kollektivvertrag eine schriftliche Vereinbarung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Dieser Vertrag, der für die gesamte Branche abgeschlossen wird – üblicherweise von den jeweiligen Wirtschaftskammern und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund – regelt unter anderem die Mindestlöhne, das Grundgehalt, Kündigungsfristen und Arbeitszeit sowie Sonderzahlungen. In der Bundesrepublik ist der Kollektivvertrag im Gesundheitswesen verankert. Vertragspartner sind die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztlichen Vereinigungen. Der Kollektivvertrag regelt in dem Fall die Vergütung ambulanter medizinischer Leistungen. Statt direkt mit dem Patienten oder der Krankenkasse abzurechnen, erfolgt die Bezahlung der Ärzte über die Kassenärztliche Vereinigung. Grundlage ist ein Punktesystem.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!