Skip to main content
test

Insolvenz

Der Begriff Insolvenz stammt aus dem Lateinischen und steht (insolvens) für nicht-lösend. Gemeint ist damit, dass Schuldscheine nicht eingelöst werden können. Kurzum: Eine Insolvenz liegt dann vor, wenn nicht ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sind, um allen Verpflichtungen und Verbindlichkeiten nachzukommen. Laut Insolvenzverordnung spricht man von einer Insolvenz, wenn ein Schuldner seine Zahlungen einstellt oder aber überschuldet ist. Letztlich handelt es sich also um die Zahlungsunfähigkeit einer Person oder eines Unternehmens, aufgrund der das Insolvenzverfahren eingeleitet wird. Dabei beschränkt sich die Insolvenz – bisweilen auch als Konkurs bezeichnet – nicht nur auf den Unternehmensbereich. Bei Selbstständigen gibt es die Regelinsolvenz und bei Privatpersonen die Verbraucherinsolvenz.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!