Skip to main content
test

Herstellungskosten

Als Herstellungskosten werden alle Kosten bezeichnet, die im Zusammenhang mit dem Bau einer Immobilie stehen. Wird hingegen ein Haus gekauft, handelt es sich um die sogenannten Anschaffungskosten. Die Herstellungskosten umfassen ein ganzes Portfolio einzelner Posten: Angefangen beim Kaufpreis für das Grundstück, die Erschließungskosten, die reinen Baukosten, die Baunebenkosten für die Arbeit von Architekten und Ingenieuren, die Ausgaben für den Gutachter, den Notar und den Makler, die Gebühr für den Eintrag der Grundschuld ins Grundbuch, die Grunderwerbssteuer und selbstredend auch die Finanzierungskosten, sprich die Kosten, die durch die Aufnahme eines Immobiliendarlehens entstehen. Rein steuerrechtlich fallen unter den Begriff der Herstellungskosten jene Kosten, die beim Bau eines Hauses steuerlich absetzbar sind.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!