Skip to main content
test

Gemeinschaftseigentum

Bei Immobilien, die mehrere Besitzer haben, in der Regel Mehrparteienhäuser mit Eigentumswohnungen, muss strikt zwischen dem Sonder- und dem Gemeinschaftseigentum unterschieden werden. Während die Wohnung an sich als Sondereigentum gilt, gehören unter anderem das Treppenhaus, der Fahrstuhl, die Fassade, die Heizungsanlage, der Schornstein und der Hausanschluss an die Kanalisation zum sogenannten Gemeinschaftseigentum. Das heißt: Die zu einer Immobilie gehörenden Teile, die nicht als Sondereigentum gelten, sind Gemeinschaftseigentum, für das eine Teilungserklärung erarbeitet wird, wem welcher Teil der Immobilie gehört. Von Bedeutung ist die Unterscheidung zwischen Sonder- und Gemeinschaftseigentum vor allem, wenn es um die Kosten für Reparaturen oder die Instandhaltung geht.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!