Skip to main content
test

Dingliche Sicherheiten

Dingliche Sicherheiten dienen dazu, ein Darlehen gegen einen Zahlungsausfall abzusichern. Dinglich ist eine Sicherheit immer dann, wenn ein Sachwert hinterlegt wird, der von der Bank verwertet werden kann, sollte der Kreditnehmer seinen vertraglichen Pflichten nicht mehr nachkommen. Ein typisches Beispiel für eine dingliche Sicherheit ist der Grundbucheintrag, mit dem die Rechte an einem Grundstück an die Geld gebende Bank übertragen werden. Neben der dinglichen gibt es noch eine Reihe weiterer Sicherheiten. Dazu gehört unter anderem die persönliche Sicherheit. In dem Fall tritt der Darlehensnehmer persönlich für die Sicherheit ein – etwa über sein Einkommen.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!