Skip to main content
test

Bürgschaftsgebühr

Üblich ist eine Bürgschaftsgebühr, wenn eine Bank für ihren Kunden gegenüber einem anderen Kreditinstitut oder generell einer dritten Partei eine Bürgschaft übernimmt. Das ist unter anderem bei sogenannten Avalkrediten der Fall. Deshalb wird die Bürgschaftsgebühr häufig auch als Avalgebühr bezeichnet. Sie wird entweder einmalig oder aber laufend erhoben, zum einen dafür, dass ein Risiko übernommen wird. Zum anderen deckt die Bürgschaftsgebühr die Kosten für die Prüfung des Vorgangs und den Verwaltungsaufwand. Bezahlt werden muss sie vom Darlehensnehmer. Gebühren werden auch in Rechnung gestellt, wenn ein Kreditnehmer einen Bürgen als Sicherheit stellt bzw. stellen muss und die Bank einen Bürgschaftsvertrag aufsetzt und die Bonität des Bürgen prüfen muss.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!