Skip to main content
test

Bonitätsunterlagen

Die Bonitätsunterlagen sind die Papiere, die von einem Kreditinteressenten eingereicht werden müssen, damit die Bank oder der Vermittler die Bonität prüfen kann. Im Privatkundengeschäft gehören die Gehaltsnachweise zu den wichtigsten Bonitätsunterlagen. Ergänzt werden sie um die aktuellen Kontoauszüge, anhand derer die laufenden Ausgaben und Einnahmen kontrolliert werden können. Hinzu kommen Nachweise über vorhandenes Vermögen, etwa Fonds, Wertpapiere oder Sparguthaben, Lebensversicherungen und Immobilienbesitz. Läuft bereits ein Kredit über eine andere Bank, wird dazu ebenfalls ein Beleg verlangt. Bei Freiberuflern und Selbstständigen fallen die Bonitätsunterlagen etwas umfangreicher aus: Statt der Gehaltsabrechnung müssen Jahresabschlüsse, Steuerbescheide oder Einnahme-Überschuss-Rechnungen sowie Informationen zum Betrieb vorgelegt werden.

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!