Skip to main content
test

Baugeld

Den Betrag, der für den Bau oder Kauf einer Immobilie aufgenommen, sprich von einer Bank oder einer Bausparkasse geliehen wird, bezeichnet man gemeinhin als Baugeld. Damit handelt es sich um den Teil der Baufinanzierung, der über Darlehen realisiert werden muss. Der Gesetzgeber definiert den Begriff Baugeld im „Gesetz über die Sicherung von Bauforderungen“. In Paragraf 1 Abschnitt 3 Satz 1 heißt es dort: „Baugeld sind Geldbeträge, die zum Zweck der Bestreitung der Kosten eines Baus in der Weise gewährt werden, dass zur Sicherung der Ansprüche des Geldgebers eine Hypothek oder Grundschuld an dem zu bebauenden Grundstück dient oder die Übertragung des Eigentums an dem Grundstück erst nach gänzlicher oder teilweiser Herstellung des Baus erfolgen soll.“

 

 

zurück zur ÜbersichtABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Online-Kreditvergleich

  Vergleichsrechner bekannt aus dem TV
  • logo-ard
  • logo-ntv
  • logo-rtl
  • logo-wiso
Jetzt kostenlos Kredite vergleichen!